Kochfinale für Philemon Kleeb

Auf dem Plan stehen eine Vorspeise mit zweimal Fisch, einmal warm, einmal kalt, sowie ein Hauptgang mit Kalbfleisch, bei dem zwei Kochtechniken ausgeführt werden müssen. Das alles muss in drei Stunden fertig auf dem Teller liegen: Philemon Kleeb hat einiges zu tun bei der Finalrunde von gusto 16, einem nationalen Wettbewerb für Kochlernende.

„Ich habe das alles schon dreimal gekocht, und bei der Vorbereitung für die erste Runde haben mich meine Kollegen sehr unterstützt“, sagt der 20-Jährige, der im Kursaal Bern sein Handwerk lernt. Kleeb, der im dritten Lehrjahr ist, hat sich sehr gefreut, ins Finale dieses Wettbewerbs zu kommen. Nun ist er schon aufgeregt. Etwa 100 Kochlernende haben mitgemacht, neun stehen nun in der Endrunde in der Berufsfachschule Baden. Auf den Gewinner warten zwei Wochen New York mit spannenden Einblicken in die Küchen von Daniel Humm und Thomas Keller.
Der Kochwettbewerb kann am Donnerstag, 17. März, ab 10.30 Uhr direkt via Live-Stream unter gustoevent.ch mitverfolgt werden.
 
Und das wird Philemon Kleeb zubereiten:
 
Ein Zusammenspiel von Saibling und Lachsforelle mit Avocado, Gurke und Granatapfel
 
Gebeizter Orangen-Rosen-Saibling mit Avocadocreme, konfierte Lachsforelle, Dill-Honig-
Gurken und Granatapfelkaviar.
 
Swiss Quality Kalbsfilet & Kalbsmilken gesellen sich zu violetten Kartoffeln, Bio-Suisse
Rüebli, Röselichöhl und Morcheln
 
SQ-Kalbsfilet sous-vide gegart, sautierte SQ-Kalbsmilken, Garten
aus Karotten-Kombucha-Püree, Kartoffelespuma mit Bio-Suisse-Karotten,
Morcheln und Rosenkohlblättern

Kochfinale für Philemon Kleeb