Unser Mann in Berlin

Tiramisu, Mousse au Chocolat und Apfelstrudel – wer erleben möchte, wie ein echter Profi das macht, der muss am Freitagnachmittag (7.10.) fernsehen. Dann tritt der stellvertretende Chef-Patissier im Kursaal, Adrian Jeschall, zu einer „Patisserie-Battle“ an.

Jeschall, der den Publikumspreis beim Wettbewerb „Patissier des Jahres 2015“ gewonnen hat, stand mit seiner Freundin in einem Möbelgeschäft, als der Sender ihn angerufen hat. Sein Gegner: Marcus Hannig. „Wir hatten uns beim Patissier des Jahres kennengelernt, ein netter Kollege. Er musste die Desserts modern interpretieren, ich eher klassisch“, erklärt er.

Ein Drehtag in Berlin, viele Vorbereitungen und eine gute Erfahrung, so sein Fazit. „Es war ein unglaublicher organisatorischer Aufwand, alles musste minutiös passen und es brauchte eine sehr grosse Körperkontrolle: Immer lächeln und auf die Mimik achten, auch wenn man gerade sehr konzentriert ist. Das war anstrengend“, erinnert er sich. Und auch, wenn es ein „Supertag“ war, eine Karriere als Fernsehkoch steht gerade nicht auf seinem Plan. „Ich mache im Moment meine Weiterbildung zum eidgenössisch diplomierten Konditor/Confisseur, das reicht erstmal.“

Den Sieger der „Patisserie-Battle“ darf er nicht verraten. Wer das wissen will, muss am Freitag (7.10), 16.55 Uhr, „Abenteuer Leben“ auf Kabel Eins anschauen.

Unser Mann für Berlin